Durch das neue Apple Update OS X entstand in Kombination mit Exchange 2003 bei einigen Anwendern ein nicht gewollter Bug, welcher einem erlaubt als Apple-User, auf alle Public Folder zugreifen zu können, egal ob man die nötigen Berechtigungen dafür hat oder nicht.

Diesen Bug kann man scheinbar damit beheben, indem man ein Häkchen in den IMAP4 Einstellungen entfernt. Wo dieses Häkchen zu finden ist, zeigen die kommenden paar Schritte.

Zunächst startet man den Exchange System Manager, diesen kann man über Start -> All Programs -> Microsoft Exchange -> System Manager erreichen.

Danach wählt man unter dem Punkt Servers den zu konfigurierenden IMAP4-Server.

Servers

Unter Protocols und anschließend IMAP4 findet man nun Default IMAP4 Virtual Server, darauf ein Rechtsklick und dort auf Properties.

IMAP4 Propterties Location

Unter dem Register General findet man den Punkt Include all public folders when a folder list is requested, dort sollte man nun als letztes den Haken entfernen, falls er gesetzt ist.

Propterties of IMAP4