Einführung in künstliche Intelligenz

Der Kurs gliedert sich in sechs Module, in denen wir uns auf unterschiedliche Aspekte im Bereich künstliche Intelligenz konzentrieren. Der Kurs wurde dafür konzipiert, eine Einführung in das Themengebiet zu geben. Allerdings ist dieser Kurs ebenso für alle geeignet, die sich für das Thema künstliche Intelligenz interessieren oder sich einarbeiten möchten. Zunächst schauen wir uns, was künstliche Intelligenz ist, lernen danach einige Microsoft Technologien, wie Microsoft Cognitive Services und Microsoft Cognitive Toolkit kennen und schauen uns maschinelles Lernen sowie Bots an.

  • Künstliche Intelligenz kennenlernen

  • Microsoft Cognitive Services kennenlernen

  • Microsoft Cognitive Toolkit verstehen

  • Maschinelles Lernen kennenlernen

  • Azure Machine Learning verstehen

  • Bots kennenlernen

01 | Was ist künstliche Intelligenz?
Erhalten Sie eine Einführung in die künstliche Intelligenz.

02 | Microsoft Cognitive Services
Lernen Microsoft Cognitive Services kennen.

03 | Microsoft Cognitive Toolkit
Erhalten Sie eine Einführung in Microsoft Cognitive Toolkit

04 | Was ist maschinelles Lernen?
Wenden Sie das maschinelle Lernen an

05 | Azure Machine Learning
Wenden Sie Azure Machine Learning an

06 | KI und Bots
Lernen Sie, wie KI und Bots zusammenhängen

Wissensprüfung


Einführung in PowerShell

Der Kurs gliedert sich in fünf Module und führt in das Themengebiet der PowerShell ein. Das erste Modul „Grundlagen der PowerShell Programmierung“ konzentriert sich auf die Grundlagen der PowerShell Programmierung und umfasst die Erstellung und den Umgang mit Variablen, Kontrollstrukturen und Schleifen. Im zweiten Modul stellen wir Ihnen die objektorientierten Elemente von PowerShell vor - insbesondere das Erstellen und den Aufbau von Objekten sowie die Instanziierung von Klassen aus dem .NET Framework. Das Verarbeiten dieser Objekte in PowerShell über die Pipeline sowie die dafür standardmäßig enthaltenen Cmdlets stellen wir Ihnen im dritten Modul vor. Das vierte Modul wird Ihnen fortgeschrittene Scripting-Fertigkeiten näherbringen, mit welchen Sie professionelle und sichere Cmdlets in PowerShell erstellen können. Dabei konzentrieren wir uns auf die Standardparameter und die Parameter zur Risikominderung sowie Eingabevalidierung und Meta-Informationen von Funktionen. Im letzten Modul befassen wir uns mit dem Aufbau und Nutzen von PowerShell Modulen. Dabei erfahren Sie mehr darüber, was Module sind, wofür diese verwendet werden und wie man diese professionell mithilfe von Modulmanifesten verteilt.

  • Grundlagen der PowerShell Programmierung kennenlernen

  • Objekte kennenlernen

  • Verarbeiten der Objekte kennenlernen

  • Fortgeschrittenes Scripting anwenden

  • PowerShell Module erstellen

01 | Grundlagen der PowerShell Programmierung
Die Erstellung und den Umgang mit Variablen, Kontrollstrukturen und Schleifen kennenlernen.

02 | Objekte und .NET
Im zweiten Modul stellen wir Ihnen die objektorientierten Elemente von PowerShell vor.

03 | Cmdlets und Pipeline
Das Verarbeiten dieser Objekte in PowerShell über die Pipeline sowie die dafür standardmäßig enthaltenen Cmdlets stellen wir Ihnen im dritten Modul vor.

04 | Programmierung mit erweiterten Funktionen
Das vierte Modul wird Ihnen fortgeschrittene Scripting-Fertigkeiten näherbringen, mit welchen Sie professionelle und sichere Cmdlets in PowerShell erstellen können.

05 | Erstellung von PowerShell Modulen
Im letzten Modul befassen wir uns mit dem Aufbau und Nutzen von PowerShell Modulen. Dabei erfahren Sie mehr darüber, was Module sind und wofür diese verwendet werden.

Wissensprüfung


Einführung in Bots

Der Kurs gliedert sich in sechs Module, in denen wir uns auf unterschiedliche Aspekte im Bereich Bots konzentrieren. Wir werden uns mit den Grundlagen dieser Technologie befassen und besprechen, welche Produkte uns dafür zur Verfügung stehen. Zuerst erhalten Sie eine Übersicht über das Themengebiet. Danach schauen wir uns, wie Sie das Microsoft Bot Framework und die BotBuilder SDK verwenden. Im Anschluss werden LUIS und Bots in Microsoft Teams sowie Bots in Facebook vorgestellt.

  • Bots kennenlernen

  • Microsoft Bot Framework kennenlernen

  • BotBuilder SDK verstehen

  • LUIS anwenden

  • Bots in Microsoft Teams erstellen

  • Bots in Facebook erstellen

01 | Was ist ein Bot?
Lernen Sie Bots kennen.

02 | Das Microsoft Bot Framework
Lernen Microsoft Bot Framework kennen.

03 | Die BotBuilder SDK
Erhalten Sie eine Einführung in BotBuilder SDK

04 | Language Understanding Intelligent Service (LUIS)
Wenden Sie LUIS an

05 | Bots in Microsoft Teams
Erstellen Sie Bot in Microsoft Teams

06 | Bots in Facebook
Erstellen Sie Bot in Facebook

Wissensprüfung


Einführung in ASP.NET Core 1.0

In diesem Kurs sprechen Dominik Doerner und Jonathan Bechtle über die Grundlagen von ASP.NET Core. Dabei wird darauf eingegangen was ASP.NET Core überhaupt ist, die grundlegende Projektstruktur erläutert, die grundlegenden Konzepte der Startup-Datei, wie Middleware, Dependency Injection und Konfigurationsdateien nähergebracht und abschließend eine Einführung in das neue ASP.NET Core MVC Framework sowie das Debugging und das Logging gegeben.

  • Verstehen was ASP.NET Core ist

  • Verstehen was Middleware-Komponenten sind

  • Verstehen der HTTP-Pipeline

  • Kennenlernen der Projektstruktur

  • Kennenlernen von ASP.NET Core MVC

  • Verwenden von Konfigurationsdateien

  • Verstehen der Dependency Injection

  • Kennenlernen von Debugging

  • Logging verstehen und einsetzen

1 | Was ist ASP.NET Core?
Dieses Video gibt eine Einführung in ASP.Net Core und stellt die grundlegende Projektstruktur vor.

2 | Startup und Middleware
In diesem Video werden die grundlegenden Konzepte der Startup-Klasse erläutert. Dazu zählt das Verwenden von Konfigurationsdateien, die HTTP-Pipeline und Dependency Injection.

3 | Wie funktioniert MVC?
Dieses Video gibt eine Einführung in das neue ASP.NET Core MVC Framework.

4 | Debugging und Logging

Dieses Video gibt eine Einführung in das Debugging und Logging


Azure Netzwerk Grundlagen

In diesem Kurs sprechen Dominik Doerner und Jonathan Bechtle über die Grundlagen von ASP.NET Core. Dabei wird darauf eingegangen was ASP.NET Core überhaupt ist, die grundlegende Projektstruktur erläutert, die grundlegenden Konzepte der Startup-Datei, wie Middleware, Dependency Injection und Konfigurationsdateien nähergebracht und abschließend eine Einführung in das neue ASP.NET Core MVC Framework sowie das Debugging und das Logging gegeben.

  • Funktionen der Azure Netzwerke kennenlernen

  • Netzwerke und Datenverkehr in Azure absichern

  • Möglichkeiten des hybrid networkings kennenlernen

  • Möglichkeiten zur Verbindung mehrerer vNets kennenlernen

  • Network Virtual Appliances kennenlernen

  • Azure PowerShell anwenden

01 | Einführung in Virtuelle Netzwerke in Azure
Einführung in die Funktionen und die Planung virtueller Netzwerke.

02 | Azure Netzwerke und Sicherheit
Grundlagen zum Thema Sicherheit für virtuelle Netzwerke in Azure.

03 | On-premise Netzwerk mit Azure verbinden
Aufzeigen der Möglichkeiten die On-premise Umgebung mit Azure zu verbinden.

04 | Azure Netzwerke verbinden
Aufzeigen der Möglichkeiten mehrere virtuelle Netzwerke in Azure zu verbinden.

05 | Network Virtual Appliances
Einführung in Network Virtual Appliances in Azure.

06 | Verwaltung von Azure Netzwerkressourcen
Verwaltung von Azure Netzwerkressourcen.

Wissensprüfung


Azure Security Center Grundlagen

Der Kurs gliedert sich in sechs Module, in denen wir uns auf unterschiedliche Aspekte des Azure Security Center konzentrieren. Wir werden uns damit beschäftigen was das Azure Security Center ist, welche proaktiven Möglichkeiten zum Schutz Ihrer on-premises Infrastruktur und Ihrer Cloud Ressourcen es bietet und wie es genutzt werden kann um Angriffe zu erkennen und auf diese zu reagieren. Abschließend erklären wir wie das Azure Security Center genutzt werden kann um auf bestimmte Szenarien automatisiert zu reagieren.

  • Azure Security Center kennenlernen

  • Lernen wie Daten gesammelt werden können

  • Proaktive Schutzmaßnahmen verstehen

  • Verstehen wie Gefahren erkannt und behandelt werden können

  • Verstehen wie Ihre Cloud Infrastruktur durch das ASC geschützt werden kann

  • Verstehen wie Playbooks verwendet werden

01 | Einführung
Lernen Sie das Azure Security Center kennen.

02 | Daten sammeln
Lernen Sie Wege zur Sammlung von Daten für das ASC kennen.

03 | Verhindern
Erfahren Sie wie Angriffe auf Ressourcen in Ihrer Umgebung proaktiv verhindert werden können.

04 | Erkennen und Reagieren
Lernen Sie wie Gefahren erkannt werden und wie Sie auf diese reagieren können.

05 | Schutzmaßnahmen für die Cloud
Lernen Sie Funktionen zum Schutz Ihrer Cloud Infrastruktur kennen.

06 | Automatisierung und Orchestrierung
Erfahren Sie wie das ASC Aufgaben durch Automatisierung und Orchestrierung übernehmen und vereinfachen kann.

Wissensprüfung


Azure Website Grundlagen

In 6 Modulen wollen wir uns ansehen, wie wir Websites mithilfe von Microsoft Azure erstellen, veröffentlichen und benutzen können. Wir werden hierbei das Portal und seine Funktionen näher kennen lernen, selbst neue Websites in die Cloud bringen und viele erweitere Zusatzdienste kennen lernen. Diese Dienste können die Website erweitern, uns bei der Entwicklung helfen oder auch die Erfahrungen für unsere Nutzer verbessern.

  • Websites in Azure verstehen

  • Das Azure Portal kennen lernen

  • Eigene Websites veröffentlichen

  • Erweiterte Funktionen kennen lernen

  • Fehler und Probleme beheben lernen

  • Die Integration mit VSTS benutzen

01 | Einführung in Azure App Services
Was sind die Azure App Services und wie setzen wir damit Websites um?

02 | Das Portal kennen lernen
Erstellen und verwalten Sie Websites mit dem Azure Portal.

03 | Eine eigene Web App erstellen
Entwickeln Sie eine eigene Website und laden Sie diese zu Azure hoch.

04 | Erweiterte Funktionen und Dienste
Lernen Sie die vielen Funktionen und Dienste kennen, mit denen die Website erweitert werden können.

05 | Logging und Diagnostics
Lernen Sie, wie Sie im Azure Portal Fehler und Probleme behandeln können.

06 | Azure App Services in Visual Studio Team Services
Benutzen Sie die VSTS Integration, um eine DevOps-Pipeline für Ihre Website zu erstellen.

Wissensprüfung


Windows Server 2016 Grundlagen

Der Kurs gliedert sich in sechs Module, in denen Sie eine Einführung in Windows Server 2016 erhalten. Das erste Modul konzentriert sich auf die Installation des neuen Betriebssystems und den Vergleich der Funktionalität verschiedener Versionen. Im zweiten Modul stellen wir Ihnen die neuen Funktionen im Bereich der Identität vor. Im dritten Modul erhalten Sie eine Einführung in die neuen Funktionen im Netzwerk. Des Weiteren wird im Modul vier ein Überblick zu neuen Funktionen und Verbesserungen des Speichers. Im fünften Modul stellen wir Ihnen die neuen Funktionen im Bereich der Virtualisierung vor. Nach einer kleinen Einführung zum Thema Hyper-V, zeigen wir Ihnen, wie Sie virtuelle Maschinen erstellen und konfigurieren. Zu guter Letzt gehen wir auf die Realisierung der Hochverfügbarkeit in Hyper-V ein. Im letzten Modul behandelt wir die Container, die eine Erweiterung der Virtualisierung bieten.

  • Windows Server 2016 kennenlernen

  • Verzeichnisdienste in Windows Server 2016 kennenlernen

  • Netzwerkdienste in Windows Server 2016 kennenlernen

  • Speicherlösungen in Windows Server 2016 kennenlernen

  • Windows Server 2016 Virtualisierung kennenlernen

  • Windows Server 2016 Container Grundlagen kennenlernen

01 | Einführung in Windows Server 2016
Das erste Modul konzentriert sich auf die Installation des neuen Betriebssystems und den Vergleich der Funktionalität verschiedener Versionen.

02 | Windows Server 2016 Verzeichnisdienste
Im zweiten Modul stellen wir Ihnen die neuen Funktionen im Bereich der Identität vor.

03 | Netzwerkdienste in Windows Server 2016
Im dritten Modul erhalten Sie eine Einführung in die neuen Funktionen im Netzwerk.

04 | Windows Server 2016 Speicherlösungen
Des Weiteren wird im Modul vier ein Überblick zu neuen Funktionen und Verbesserungen des Speichers.

05 | Windows Server 2016 Virtualisierung
Im fünften Modul stellen wir Ihnen die neuen Funktionen im Bereich der Virtualisierung vor.

06 | Windows Server 2016 Container Grundlagen
Im letzten Modul behandelt wir die Container, die eine Erweiterung der Virtualisierung bieten.

Wissensprüfung


Cloud-Anwendungsentwicklung

Dieser Kurs gibt Ihnen eine Einführung in die Anwendungsentwicklung mit Azure. Zunächst werden Platform-as-a-Service und DevOps auf Visual Studio Team Services Basis präsentiert. Danach werden praktische Beispiele zu Themen, wie mobilen Cross-Plattform Apps, Data Services von Azure, Microservices und Containers gegeben. Nicht zuletzt erhalten Sie einen Einblick in den Aufbau einer DevOps-Pipeline, Identifizierung und Authentifizierung mit Azure Active Directory, Datenbanken und das Arbeiten mit Azure Functions.

  • Einblick in die Entwicklung mit PaaS erlangen.

  • Erste Anwendung erstellen.

  • Xamarin, Azure Functions und Cognitivew Services kennenlernen.

  • Relationale und Nicht-SQL Datenbanken von Azure entdecken.

  • Verstehen von Microservices, Service Fabric und Containers in Azure.

  • Einsetzen der hybriden Entwicklung.

  • Realisieren der DevOps mit Visual Studio Team Services.

01 | Anwendungsplattform Platform-as-a-Service
Lernen Sie die Vorzüge der Applikationsentwicklung mit der Azure Plattform kennen und sehen Sie Videos zur Applikationsentwicklung für Mobile und Web.

02 | Speicher und Datenbanken
Sichern Sie Ihre Daten mit der Benutzung von relationalen und NoSQL-Datenbanken von Azure.

03 | Weitere Lösungen für die Anwendungsentwicklung
Lernen Sie, wie die Azure Services moderne Applikationsarchitektur ermöglichen.

04 | DevOps und Visual Studio Team Services
Schauen Sie sich Demos an, die Ihnen zeigen, wie Sie eine Pipeline für DevOps-basierende Applikationsentwicklung, erstellen können.


Azure Data Analytics für Entwickler

In diesem Kurs spricht Lucas Volkert über die Möglichkeiten von Azure Data Analytics. Dabei wird darauf eingegangen was Maschinelles Lernen überhaupt ist und die Möglichkeiten von Azure Machine Learning werden anhand eines praktischen Beispiels vorgestellt. Außerdem werden die Analysemöglichkeiten von Azure Stream Analytics auf sich schnell verändernden Datenbeständen näher betrachtet.

  • Verstehen was Maschinelles Lernen ist

  • Verstehen wie man den richtigen Algorithmus auswählt

  • Azure ML Studio kennen und verwenden können

  • Modelle aufbauen und trainieren können

  • Trainierte Azure ML Modelle in einer Anwendung einsetzen können

  • Stärken von Azure Stream Analytics kennen

  • Grundlagen der Stream Analytics Query Language beherrschen

  • Live-Daten mit Azure Stream Analytics analysieren können

  • Azure Stream Analytics Ergebnisse in Anwendungen einbinden können

01 | Einführung und Überblick über Azure Machine Learning
Dieses Video gibt eine Einführung zum Maschinellen Lernen und stellt Azure Machine Learning vor.

02 | Azure Machine Learning einsetzen
In diesem Video werden Grundlagen zu Azure Machine Learning erklärt. Diese beinhalten das Anlegen von ML Studio Workspace, das Hochladen der Daten und das Trainieren eines Models.

03 | Azure Stream Analytics
Dieses Video gibt eine Einführung in Azure Stream Analytics und die Stream Analytics Query Language.


Visual Studio 2017: Webentwicklung

Dieser Kurs befasst sich mit mehreren Aspekten der modernen Webentwicklung. Wir beginnen mit einem Überblick über das neue Visual Studio 2017 und sehen uns dann speziell an, wie wir damit zum einen ASP.NET Core Anwendungen und zum anderen Angular Apps entwickeln können. Im Anschluss bewegen wir uns in die Cloud und entwerfen Erweiterungen für Microsoft Teams. Wir machen weiter mit Prozessmanagement und werden eine DevOps-Pipeline durch das Azure Portal erstellen bevor wir uns zum Abschluss uns Datenbanken widmen. Hier geht es dann sowohl um Änderungen von Entity Framework Core 1.1 als auch um den Umgang mit Microsoft Azure DocumentDb.

  • Neuerungen in Visual Studio 2017 kennen lernen

  • ASP.NET Core Anwendungen mit Visual Studio 2017 entwickeln

  • Angular 2.x Anwendungen mit Visual Studio 2017 entwickeln

  • Einrichten mehrerer Erweiterungen für Microsoft Teams

  • Realisieren einer DevOps-Pipeline mit dem Azure Portal

  • Neuerungen in EF Core 1.1 kennen lernen

  • Den Umgang mit DocumentDb verstehen

01 | Was gibt es Neues in Visual Studio 2017
Lernen die Neuerungen von Visual Studio 2017 kennen.

02 | ASP.NET Core in Visual Studio 2017
ASP.NET Core Anwendungen mit Visual Studio 2017 entwickeln

03 | Erstellung von Web Apps mit Angular
Angular 2.x Anwendungen mit Visual Studio 2017 entwickeln

04 | Bots, Connectors und Registerkarten in Microsoft Teams
Lernen Sie die verschiedenen Integrationsmöglichkeiten in Microsoft Teams kennen und entwickeln Sie diese selbst in den Demos.

05 | DevOps im Azure Portal
Schauen Sie sich in Demos an, wie Sie eine DevOps-Pipeline direkt durch das Azure Portal erstellen können.

06 | Top 10 Entity Framework Änderungen, die jeder Entwickler kennen sollte
Lernen Sie 10 verschiedene Neuerungen und Verbesserungen in Entity Framework 1.1 kennen, die Ihnen die Entwicklung noch leichter machen können.

07| Einführung in DocumentDb
Lernen Sie am Beispiel der Demos, wie Sie eine Azure DocumentDb in verschiedenen Sprachen benutzen können.

Wissensprüfung


Einführung in Data Science

Der Kurs gliedert sich in sechs Module, in denen wir uns auf unterschiedliche Aspekte im Bereich Date Science konzentrieren. Wir werden uns mit den Grundlagen dieser Technologie befassen und besprechen, welche Produkte uns dafür zur Verfügung stehen. Zuerst erhalten Sie eine Übersicht über das Themengebiet. Danach schauen wir uns, wie Sie Daten sammeln und verwerten können. Im Anschluss werden Power BI, Azure Machine Learning und Azure Stream Analytics vorgestellt.

  • Data Science kennenlernen

  • Daten sammeln

  • Daten verwerten

  • Power BI anwenden

  • Azure Machine Learning kennenlernen

  • Azure Stream Analytics anwenden

01 | Was ist Data Science?
Lernen Sie Data Science kennen.

02 | Daten sammeln
Lernen Sie die Daten zu sammeln

03 | Daten verwerten
Lernen Sie die Daten zu verwerten

04 | Power BI
Wenden Sie Power BI an

05 | Azure Machine Learning
Wenden Sie Azure Machine Learning an

06 | Azure Stream Analytics
Wenden Sie Azure Stream Analytics an

Wissensprüfung


Datenanalyse mit Excel

In diesem Kurs spricht Jonathan Bechtle über die Möglichkeiten der Datenanalyse mit Hilfe von Microsoft Excel. Dabei wird darauf eingegangen mit welchen Diagrammen die Daten am besten dargestellt werden können. Außerdem werden die Analysemöglichkeiten mit Hilfe von Pivot Tabellen näher betrachtet. Es wird gezeigt, wie wichtige Daten mit bedingten Formatierungen hervorgehoben werden können. Zum Schluss wird ein Vorhersagemodell mit Hilfe der Trendlinien in Excel besprochen.

  • Daten mit dem Analysis ToolPak Add-In auswerten

  • Daten in Diagrammform aufbereiten

  • Pivot Tabellen erstellen und bearbeiten

  • Daten mit Pivot Tabellen analysieren und aufbereiten

  • Wichtige Daten mit bedingten Formatierungen hervorheben

  • Eigene Regeln für die bedingte Formatierung erstellen

  • Vorhersagemodelle mit Trendlinien erstellen

01 | Diagramme und deskriptive Statistik
Dieses Video gibt einen Überblick über die statistischen Funktionen mit denen in Excel Daten analysiert werden können. Außerdem werden verschiedene Diagrammtypen näher betrachtet.

02 | Arbeiten mit Pivot Tabellen
In diesem Video wird das Arbeiten mit Pivot Tabellen gezeigt, um damit Daten der Tabelle in zusammengefasster Form darzustellen und auszuwerten.

03 | Bedingte Formatierung
In diesem Video wird gezeigt wie mit Hilfe von bedingten Formatierungen wichtige Datenpunkte optisch hervorgehoben werden können.

04 | Excel Trendlinien
In diesem Video werden Excel Trendlinien betrachtet, um damit ein Vorhersagemodell erstellen zu können.


Einführung in Enterprise Mobility + Security

Der Kurs gliedert sich in vier Module, in denen wir uns auf unterschiedliche Aspekte im Bereich Enterprise Mobility + Security konzentrieren. Wir werden uns mit den Grundlagen dieser Technologie befassen und besprechen, welche Produkte uns dafür zur Verfügung stehen. Enterprise Mobility bedeutet, mobile Geräte so zur Verfügung zu stellen, dass wir ohne Bedenken mit diesen arbeiten können. Wir wollen Geräte in unserer Organisation verwalten, die Daten absichern und Sicherheitsrichtlinien festlegen können.

  • Enterprise Mobility + Security kennenlernen

  • Microsoft Intune kennenlernen

  • Mobile Device Management verstehen

  • Mobile Application Management anwenden

01 | Was ist Enterprise Mobility + Security?
Lernen die Enterprise Mobility + Security kennen.

02 | Microsoft Intune kennenlernen
Lernen Microsoft Intune kennen.

03 | Mobile Device Management
Erhalten Sie eine Einführung in Mobile Device Management

04 | Mobile Application Management
Wenden Sie Mobile Application Management an

Wissensprüfung