Windows 10 verfügt über bereits integrierte Mail- und Kalender-Apps. Diese stellen eine Alternative zu Outlook dar, um Mails verschiedener Konten abrufen und verwalten zu können. Öffnen lässt sich die Mail App wie folgt:  

  1. Klicken Sie "Start" und geben Sie in die Suchleiste "Mail" ein
  2. Klicken Sie auf das Symbol für die Mail App (links dargestellt)
  3. Wenn Sie die App zum ersten Mal öffnen, wir Ihnen eine Willkommensseite angezeigt, auf der Sie ein Konto hinzufügen können
  4. Anschließend sollten Ihre Mails mit der App synchronisiert werden
  5. Für Ihre Termine kann analog mit der Kalender App verfahren werden

Neben der Einbindung von Postfächern verschiedener Provider kann der Anwender natürlich auch Konten auf Basis von Office 365 und Exchange nutzen und diese mittels Autodiscover anbinden.

Im Folgenden werden wir uns vor allem mit der Mail App beschäftigen, da diese sich von den gewohnten Outlook Versionen unterscheidet. Aufgebaut ist die App deutlich schlichter als die vergleichbaren Outlook Versionen.

Die wohl größte Einschränkung der Mail App besteht darin, dass es nicht möglich ist, Ordner innerhalb der Mail App zu erstellen. Dies wurde von Microsoft unter [1] in der Community bestätigt. Ordner müssen also weiterhin in der OWA oder über andere Mail Programme erstellt und verwaltet werden. Dies stellt eine deutliche Einschränkung gegenüber anderer Mail Programme wie den aktuellen Outlook Versionen dar.

Die generellen Einstellungen, die sich unten am linken Rand befinden, umfassen alle Möglichkeiten, Einstellungen an der Mail App vorzunehmen.

Neben den grundlegenden Outlook Funktionen, wie das Versenden automatischer Antworten, Verwaltung der Konten und Benachrichtigungen kann hier auch eine Personalisierung der grafischen Oberfläche der Mail App vorgenommen werden. Funktionen, wie die Erstellung von Postfach Regeln oder die Archivierung von Nachrichten, sucht man in der App allerdings vergeblich.

Vergleicht man die Windows 10 Mail App mit der Mail App, die unter Windows 8 im Einsatz war, lässt sich zunächst sagen, dass es keinen gemeinsamen Posteingangsordner für die Postfächer mehr gibt, sondern einzelne Posteingänge für alle in die Mail App eingebundenen E-Mail-Konten. Auch die Usability und Übersichtlichkeit, vor allem auf PCs, wurde gegenüber der Windows 8 App deutlich verbessert, die eher für die Verwendung auf Tablets und Mobilgeräten geeignet war. Des Weiteren lassen sich aus der Mail App mittlerweile andere Anwendungen, wie die App zur Verwaltung von Terminen, direkt öffnen.

Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass die Mail App für Windows 10 keinen wirklichen Ersatz für die umfangreiche Funktionalität von Outlook darstellt und auch in Zukunft vermutlich nicht so stark erweitert werden wird, dass dies der Fall sein wird. Für eine schnelle und übersichtliche Erfassung von Mails, vor allem für Tablets und andere Mobilgeräte, kann die Mail App allerdings durchaus genutzt werden, beziehungsweise stellt eine gute Alternative dar.

[1] Ordner erstellen