SharePoint - Send To

Um Dokumente zwischen verschiedenen Sites versenden zu können, benötigen wir zuerst den Content Organizer. Hierzu einfach unter Site Settings -> Site Actions -> Manage site features auswählen und den Content Organizer aktivieren. Nun sollten wir in der linken Leiste eine Drop Off Library vorfinden, die mit  den anderen Document Libraries erscheint.

Key Recovery Agent erstellen und Zertifikate wiederherstellen

Wer bereits innerhalb einer PKI gearbeitet hat, weiß wie wichtig ein Key Recovery Agent ist. Dieser Agent ist ein Administrator der für die Wiederherstellung von Zertifikaten zuständig ist. Dieser sollte vertrauenswürdig sein, da er mit sensiblen Daten arbeitet. Meist kann auch nur ein Domänenadmin einen Key Recovery Agent bestimmen.

In diesem Blogeintrag schauen wir uns zunächst an wie man einen Key Recovery Agent erstellt und bereiten im Anschluss die Schlüsselarchivierung vor. Im letzten Teil führen wir dann eine Schlüsselwiederherstellung durch.

Anpassung und Konfiguration von Windows PowerShell

PowerShell lässt sich ähnlich der Linux Shell anpassen und modifizieren. Dabei sind nicht nur optische Veränderungen wie eine angepasste Prompt oder die Schrift- und Hintergrundfarbe realisierbar, sondern auch praktische Anpassungen wie beispielsweise vordefinierte Aliase und Funktionen oder das automatische Importieren von standardmäßig nicht geladenen PowerShell-Modulen. In diesem Blogpost erfahren Sie heute mehr darüber, wo sich die Konfigurationsdateien und Pfade befinden und wie man solche Anpassungen und Konfigurationen vornimmt.

Zugriff auf relationale Datenbanken in PowerShell via ADO.NET

Mit ADO.NET bietet das .NET-Framework eine Sammlung von Klassen für den Zugriff auf relationale Datenbanken an. Vorhandene Datenprovider wie z. B. OleDB oder Odbc ermöglichen dabei die Arbeit mit verschiedensten relationalen Datenbanken - von lokalen Microsoft Access Datenbanken und Excel-Spreadsheets über Microsoft SQL Server bis hin zu MySQL und Oracle Datenbanken. Da PowerShell den Zugriff auf .NET-Klassen ermöglicht, kann ADO.NET auch über PowerShell angesprochen werden.

WSUS Reporting einrichten

Für die Installation von WSUS werden keine besonderen Softwarevoraussetzungen benötigt. Anders sieht es jedoch der der Erstellung von Berichten in WSUS aus.

WSUS verwendet unter 2012R2 für Berichte aller Art den Microsoft Report Viewer 2008 und dieser muss manuell installiert werden. Ansonsten erhalten Sie nach Aufruf eines Reports folgende Fehlermeldung

Exchange Umlaufprotokollierung und inkrementelle Sicherung

Den größten Schutz vor Datenverlust bietet eine Vollsicherung aller Daten. Dies dauert jedoch meistens sehr lange, weswegen viele zunächst eine Komplettsicherung durchführen und anschließend nur noch geänderte Daten sichern (inkrementelle Sicherung). Wieso dies in Zusammenhang mit der Umlaufprotokollierung von Exchange Servern nicht funktioniert, erkläre ich in diesem Blogeintrag.<br/><br/>
 

Exchange Installation – Error Code 8224

In diesem Blogeintrag geht es um Probleme bei der Schemaerweiterung, welche für die Installation von Exchange Servern nötig ist. Bei der Exchange Server 2016 Installation, erhalten Sie eine Fehlermeldung ungefähr dieser Art:

There was an error while running ‘ldifde.exe’ to import the schema file ‘C:WindowsTempExchangeSetupSetupDataPostExchange2003_schema0.ldf’. The error code is: 8224….

Diese Fehlermeldung besagt, dass die Schemaerweiterung im Active Directory fehlgeschlagen ist.

Migration DHCP Server Role von 2012 R2 nach 2016

Heute erkläre ich kurz, wie man die DHCP-Rolle von einem Windows Server 2012 R2 nach 2016 migriert. Geändert hat sich hier seit den letzten Serverversionen nichts. Diejenigen unter euch, die bereits in früheren Versionen die DHCP-Rolle migriert haben, sollten also mit dem Verfahren vertraut sein.
 

SCCM Troubleshooting SUP Failover - Teil 2

Einige Fehlercodes lassen sich den Proxy-Einstellungen zuordnen. Sie sind wieder dem WindowsUpdate.log zu entnehmen.
0x80244021 or HTTP Error 502 - Bad gateway
0x8024401B or HTTP Error 407 - Proxy Authentication Required
0x80240030 - The format of the proxy list was invalid
0x8024402C - The proxy server or target server name cannot be resolved

Zunächst sollte man den Client dahingehend überprüfen, ob dieser die gewünschten Proxyeinstellungen korrekt übernommen hat.

SCCM Troubleshooting SUP Failover - Teil 1

Wie wohl bekannt ist, können mehrere Software Update Points in einer Umgebung verwendet werden. D.h. den Clients stehen mehrere Zugriffspunkte für den Bezug von Updates zur Verfügung.
Das Vorgehen ist folgendermaßen. Der Client schickt eine Updateaufforderung und erhält eine Liste aller ihm zur Verfügung stehenden Software Update Points. Davon sucht er sich einen beliebigen aus und versucht sich zu diesem zu verbinden. Sollte die Verbindung nicht hergestellt werden können, versucht der Client im Intervall von 30 Minuten sich erneut mit dem Software Update Point zu verbinden.