In „Praxis der Softwareentwicklung“ (PSE) am KIT lernen die Teilnehmer, ein vollständiges Softwareprojekt nach dem Stand der Softwaretechnik in einem Team mit 5 bis 6 Teilnehmern durchzuführen. Ziel ist es insbesondere, Verfahren des Software-Entwurfs und der Qualitätssicherung praktisch einzusetzen, Implementierungskompetenz umzusetzen, und arbeitsteilig im Team zu kooperieren.

Dabei hat Betreuer Alexander Wachtel 3 Teams betreut. Dabei hatte jedes Team eine eigene Aufgabenstellung.

Frühwarnsystem: Das Frühwarnsystem ist eine .NET Web-App, welche einen Systemadministrator frühzeitig vor kritischen Zuständen im Rechenzentrum warnt. Es visualisiert den aktuellen Zustand des Gesamtsystems sowie den jedes Servers. Das Frühwarnsystem erleichtert es dem Nutzer, über eine groÿe Menge an Servern die Übersicht
zu behalten.

Helpdesk ChatBot: eine Windows 10 App, welche die Anfragen eines Mitarbeiters in natürlicher Sprache entgegennimmt, disie intern verarbeitet und dann in SQL Format an die jeweilige Datenbank weiterleitet. Die Ergebnisse der angefragten Informationen können nicht nur als Text dargestellt werden, sondern auch in Form einer Tabelle oder als Diagramm. Der Chatbot entfernt somit die Barriere zwischen dem Mitarbeiter und der Datenbanksprache.

Crossplattform App: Es handelt  sich um eine Anwendung zur Mitarbeiterverwaltung und Kommunikation. Diese dient als Ersatz für externe Anbieter und bietet zusätzlich einen rollenbasierten Zugriff auf unterschiedliche Fuktionalitäten wie einen Schichtplan und Abwesenheitsverwaltung. Entwickelt wird diese App für Android, iOS und Windows Phone, unter anderem mit Visual Studio und Xamarin Forms, welches es ermöglicht geteilten UI-Code
für alle drei Plattformen zu schreiben. Vorwiegend wird dabei die Programmiersprache
C# verwendet.

 Prof. Dr. Walter F. Tichy lässt sich die  Crossplattform App vorführen.

Prof. Dr. Walter F. Tichy lässt sich die CrossplattformApp vorführen.