Das Szenario Sie haben einen Web-App-Server 2013 auf einen Server 2012 R2 in Ihrer Umgebung installiert, konfiguriert und aktualisiert. Bei der Erstellung einer neuen Office-Web-App-Farm wurde OpenFromURLEnabled aktiviert, sodass Sie Dokumente über eine URL im Browser öffnen können. Nun wollen Sie eben diese Funktion mit  Word, PowerPoint sowie Excel-Dokumente nutzen.

Das Problem

Beim Erstellen einer URL über http://ServerName/op/generate.aspx läuft noch alles reibungslos.

link
link

Es wird ein Link erstellt, mit dem Sie das Dokument nun im Browser öffnen können sollten.  Dies funktioniert auch eine Zeit lang ohne Probleme. Nun melden aber vermehrt Nutzer des Office-Web-App-Servers, dass sich manche Dokumente nicht mehr im Browser öffnen lassen. Es erscheint häufiger folgende Fehlermeldung im Browser:

error
error

Seltsamerweise scheint es immer bei denselben Dokumenten aufzutreten. Dass heißt, ein Dokument Test1.docx lässt sich immer problemlos im Browser öffnen. Ein Dokument Test2.docx dagegen verursacht immer oben genannte Fehlermeldung.

Fehlersuche

In den Logs lassen sich leider keine Fehlermeldungen finden, mit welchen man auf die Ursache des Problems schließen könnte. Auch gibt es keinen signifikanten Unterschied zwischen den Dokumenten, welche die sich öffnen und welche die sich nicht öffnen lassen. Zudem scheint das neu erstellen der Farm keine Besserung zu bringen. Es bleibt immer bei dem gleichen Verhalten. Deswegen schauten wir uns nochmal die Einstellungen unserer Farm an.

shell
shell

Der Parameter OpenFromUrlEnabled ist auf den richtigen Wert True gesetzt. Auch so scheint an den Einstellungen nichts auszusetzen zu sein. Was uns allerdings ins Auge springt sind die Pfade zu dem Cache. Und zwar CacheLocation und RenderingLocalCacheLocation. Könnte es sein, dass ein fehlerhafter Cache die Probleme verursacht? Das würde zumindest das Verhalten erklären, warum das Problem sich immer bei den gleichen Dokumenten reproduzieren lässt.

Cache leeren

Um den Cache zu leeren, muss der Dienst wacsm zuvor auf dem Office Web App Server gestoppt werden. Dafür öffnen Sie die PowerShell und setzen den Befehl Stop-Service wacsm ab. Danach sollten Sie den Cache wie folgt leeren können:

  • Navigieren Sie im Windows Explorer zu "C:\ProgramData\Microsoft\OfficeWebApps\Working". Dort befinden sich die zwei Ordner "d" sowie "waccache".
  • Den Ordner "d" können Sie komplett löschen.
  • Im Ordner "waccache" navigieren Sie jeweils in die Ordner "wac" und "LocalCacheStore" und entfernen alle Dateien innerhalb dieser Ordner.

Nach dem Löschen müssen Sie den Dienst wacsm wieder mit dem Befehl Start-Service wacsm starten.

Nach dem Löschen

Nachdem der Dienst wieder gestartet wurde, prüfen Sie mit einem Dokument die Erstellung einer URL und das Öffnen. Bei uns führte das leeren des Caches dazu, dass nun alle Dokumente wieder im Browser geöffnet werden konnten.