In Exchange 2010 gibt es die Möglichkeit die Web Applikation Exchange Control Panel (ECP) zu verwenden, um Exchange von nahezu überall verwalten zu können. Zu finden ist das ECP im Normalfall unter: https://Servername.Domainname.com/ecp

Um die Rollengruppen zu verwalten, öffnet man das ECP und navigiert dann zum Reiter Rollen und Überwachung.

Bild1

Hier kann man nun Rollengruppen erstellen und bearbeiten. Um festzulegen, wem eine Rollengruppe zugewiesen werden soll und wer davon verwaltet wird, kann man die Rollengruppe mit einem Doppelklick öffnen.

Bild2

Durch das Hinzufügen eines Mitglieds weisen sie nun diesem Benutzer die Berechtigungen zum Ausführen der Verwaltungsaufgaben, die in der Rollengruppe stehen, zu.

Nun muss man noch festlegen wo, bzw. an wem Änderungen durch die Mitglieder der Rollengruppe durchgeführt werden dürfen. Hier gibt es bei Exchange 2010 zwei Möglichkeiten.

  1. Man kann unter Organisationseinheiten eine OU seiner Domäne angeben, für die die Rollengruppe angewendet wird. Oft liegt jedoch der Fall vor, dass man die Rollengruppe nicht nur auf Mitglieder einer bestimmten OU, sondern auf einen spezifischeren Personenkreis anwenden möchte. Dies bringt uns, falls man keine neue OU erstellen möchte, direkt zur zweiten Möglichkeit.
  2. Im oberen Feld des Schreibbereiches sollte momentan Standard ausgewählt sein und auch keine anderen Wahlmöglichkeiten verfügbar sein.Bild5 Hier besteht nun die Möglichkeit sich via Exchange Management Shell einen sogenannten ManagementScope zu erstellen, um den Schreibbereich einzugrenzen. Beispiel: Bild10 Hier wurde ein Scope erstellt, der den Schreibbereich nun auf die Mailbox mit dem Namen mailtri01 begrenzt. Über den Befehl New-ManagementScope -Name "Scopename" (mit einer großen Auswahl weiteren angehängter Attribute) kann man sich somit einen beliebigen Schreibbereich definieren

Man kann also abschließend sagen, dass es im Exchange 2010 Control Panel möglich ist Rollengruppen zu erstellen und diese umfassend zu verwalten und anzupassen.