Der Dateiexplorer hat sich beim Sprung von Windows XP auf Windows Vista / Windows 7 nicht nur optisch, sondern auch in seinem Verhalten sehr geändert. Viele Nutzer passen daher die Einstellungen so an, dass der neue Explorer dem Alten sehr nahekommt. Besonders häufig wird der Modus "auf aktuellen Ordner erweitern" der Navigationsleiste genutzt. Leider kann es hierbei zu mehreren Problemen mit der Anzeige der ausgewählten Ordner/Dateien kommen, die auch in der Final Version von Windows 7 nicht standardmäßig behoben wurden.
Oft treten diese Probleme auf unterschiedliche Art und Weise auf, meistens stehen sie aber mit einem schnellen Wechsel des ausgewählten Fensters bzw. der ausgewählten Ordner/Dateien in Zusammenhang. In unserer Testumgebung beispielsweise, trat ein solches Problem auf, während ich ein Szenario für die Verwendung von Robocopy nachstellte. Ich hatte mehrere Explorer Fenster offen und erstellte, bzw. kopierte verschiedene Testdateien, als mir auffiel, dass sowohl der Ordner in der Navigationsleiste als auch die Dateien im Hauptfenster des Explorers markiert waren.


Führt man nun eine Aktion mittels Tastenkürzel aus, so wird diese nicht auf die vermeintlich ausgewählten Dateien, sondern auf den Ordner angewandt. Im schlimmsten Fall (shift + entf) kann dies dazu führen, dass man so einen ganzen Ordner unwiederbringlich löscht.

Eine kurze Suche hierzu führte mich leider zu keinem Ergebnis, da es so viele verschiedene Versionen des Problems gibt, dass gefühlt jeder Benutzer es anders beschreibt. Erst nach längerer Recherche bin ich auf einen Hotfix [1] von Microsoft gestoßen, der auf den ersten Blick ein anderes Problem beschreibt. Nach der Installation und einem Neustart des Systems verhielt sich der Explorer allerdings wie gewünscht und ich konnte das Problem seitdem nicht mehr beobachten.

[1] https://support.microsoft.com/en-us/kb/2653385