Viele unserer Kunden müssen regelmäßig große Mengen an neuen Benutzern anlegen.In der Exchange Management Console können leider nur einzelne Benutzer erstellt werden, das heißt der New Mailbox Assistent muss für jeden Benutzer durchgeklickt werden.

Eine automatisierte Lösung für das Erstellen von Benutzern mit Mailboxen ist der Import von CSV Datein. Diese kann zum Beispiel mit Notepad oder aber auch mit Excel erstellt werden. Letzteres hat den großen Vorteil, dass zum Beispiel Namen der neuen Benutzer bereits in Excel vorhanden sind oder aber durch Ziehen die Reihen automatisch ausgefüllt werden können. Benötigt werden Name, Alias, UPN und Passwort. Die OrganizationalUnit kann in der Excel Tabelle oder später im Import Befehl für alle Benutzer gleich angegeben werden.

Die Liste in Excel dann als CSV (Comma delimited) Datei speichern. Dabei warnt Excel davor, dass das CSV Format nicht mehrere Worksheets und andere Excel Features unterstützt.

 

Wird die so gespeicherte Liste in Notepad geöffnet, sollte dies so aussehen:

Bei einer deutschen Umgebung wird die Liste nicht mit Kommata, sondern mit Semikolon getrennt. Dies kann der Import-Befehl von Exchange leider nicht lesen. Um das Problem zu umgehen, muss in der Systemsteuerung unter Region und Sprache kurzfristig Englisch (USA) eingestellt werden. Dann speichert Excel im korrekten Format.

Eine so auf C: gespeicherte Liste mit dem Namen UserListe.csv kann dann in der Exchange Management Shell wie folgt importiert werden:

Import-CSV C:UserListe.csv | ForEach {New-Mailbox -Name $_.Name -Alias $_.alias -OrganizationalUnit $_.OU -UserPrincipalName $_.UPN -Database "Ihre Datenbank" -Password (ConvertTo-SecureString $_.Password -AsPlainText -Force) }

Da das Passwort nur als Plaintext gespeichert wurde, ist hier das Konvertieren zu einem SecureString wichtig.

Durch die Importfunktion können sowohl bereits vorhandenen Active-Directory Benutzern Mailboxen zugewiesen werden, als auch komplett neue Benutzer erstellt werden.