Diesem Problem hat sich Microsoft mit dem Windows 10 Anniversary Update (Build 14393 oder spätere; 64-Bit) angenommen. Hiermit wurde ein neues Windows Feature eingeführt mit dem Namen "Bash on Ubuntu on Windows".

Installation


Als erstes sollten wir die Anforderungen prüfen. Das heißt Build-Nummer und ob die 64-Bit Version von Windows 10 installiert ist. Diese Daten finden wir unter Einstellungen -> System -> Über.




Bevor wir nun das Feature hinzufügen können, müssen wir die Entwickler-Features aktivieren. Das können wir unter Einstellungen -> Updates und Sicherheit -> Für Entwickler -> Entwicklermodus tun.


Hiernach ist es möglich, Windows Subsystem für Linux (Beta) unter Windows Features hinzufügen/entfernen hinzuzufügen.



Anschließend ist ein Neustart des Systems nötig.

Konfiguration


Nach dem Neustart öffnen wir eine als Administrator ausgeführte Eingabeaufforderung und geben dort
bash
als Kommando ein.

Hiernach muss man noch den allgemein beliebten Nutzungsbedingungen zustimmen und sich einen Ubuntu-User anlegen. Ein Wizard begleitet uns durch die nächsten Schritte.

Meine Erfahrung


Die ersten wackeligen Schritte in einem Ubuntu-Terminal auf einem Windows Betriebssystem scheinen einem auf den ersten Blick etwas surreal, nach einigen Minuten und den ersten Gehversuchen muss man jedoch zugeben, dass soweit ich erkennen kann, alles so funktioniert, wie es soll.

Eine kleine Starthilfe

  1. cd C:\ wird zu cd /mnt/C/
  2. GROSS und Kleinschreibung ist wichtig!
  3. apt-get ist der App-Store der Terminal-User

Ansonsten wünsche ich euch viel Spaß damit.