Im ersten Teil meines Blogeintragns haben wir unsere Server vorbereitet um den Reporting Service möglichst reibungslos integrieren zu können. Jetzt kann es also mit der Integration in SCOM losgehen.

Einbinden in SCOM

  1. Wir begeben uns auf den SQL Server, starten den SCOM Installationsassistenten und klicken auf „Install“ und wählen im nächsten Schritt den „Report Server“ als zu installierende Komponente aus.

install 2

  1. Wähle den Installationspfad aus. Per Default wird hier C:\Program Files\Microsoft System Center 2012 R2\Operations Manager angegeben. Es sollten 1049 MB vorhanden sein, da ich weniger Platz zur Verfügung stehen habe auf dieser Partition, wähle ich eine andere.

Install 3

  1. Nun wird überprüfe ob alle Voraussetzungen erfüllt sind. Die meisten Voraussetzungen haben wir bereits im Teil „Vorbereitung“ dieses Blogeintrages überprüft. Sollten weitere Probleme aufgelistet sein, ginge es jetzt ans Troubleshooting. Die Fehlermeldungen liefern meistens schon die Fehlerursache und Vorschläge zur Fehlerbehebung.

Install 4

In meinem Fall ist zu wenig RAM vorhanden. Es wird empfohlen 2 GB für die Installation bereit zu stellen. Zudem wird noch ein Neustart auf meinem System erwartet. Das sind jedoch beides nur Warnungen und keine Fehlermeldungen. Bei Fehlermeldungen würde die Installation an diesem Punkt nicht weiter durchgeführt werden können. Warnungen sollte man nicht ignorieren, prinzipiell kann der Installationsprozess trotzdem weiter durchlaufen werden.

  1. Nachdem wir alle Probleme beseitigt haben, akzeptieren wir die Lizenzbedingungen und wählen unseren Management Server aus, also den SCOM. In meinem Fall wäre dies scom.labsc.local.

Install 6

  1. im nächsten Schritt geben wir SQL Reporting Instanz an. Bei der Erstellung der SQL Server Instanz wird als Default Instanz Name MSSQLSERVER erstellt. In meinem Fall, habe ich die Default Namen belassen. Welche SQL Server Instanz ihr gerade verwendet findet ihr z.B. beim Start des SQL Configuration Managers heraus.

Install 7

  • Im nächsten Schritt bestimme einen SCOM Service Account. Best Practice ist es separate Accounts zu verwenden. In meinem Fall habe ich bereits einen Account OMAdmin erstellt. Operation Manager Server Account. Besitzt lokale Administratorrechte auf dem SQL- und SCOM-Server

Install 8

  1. Wähle „Yes“ oder „No“ um Informationen an Microsoft zu senden. Klicke auf „Install“ und warte bis die Installation abgeschlossen ist.

Nach der Installation wechseln wir auf den SCOM. Nun erscheint in der Navigationsübersicht das Reportingtool.

Reporting SCOM