Unter MDT 2012 (Microsoft Deployment Toolkit 2012 U1) tritt folgendes Problem auf, wenn man versucht Windows 7 in seiner Umgebung zu verteilen.

Das Problem kurz umrissen: Die Updateinstallation beim Deploymentvorgang dauert ewig. In unserem Fall ging es um mehrere Stunden was auf keinen Fall ein tragbarer Zustand ist. Nach langer Recherche zu diesem Thema und wenig sinnvollen Funden haben wir uns kurzer Hand entschieden unsere Lösung in einem Blogeintrag festzuhalten.

Falls das MDT 2012 U1 zum Einsatz kommt, ist die Ursache für die lange Wartezeit ein Skript, welches durch die Post-Deployment TaskSequence automatisch nach Updates sucht und die Updateinstallation beeinträchtigt.

Das verantwortliche Skript : Name: ZTIWindowsUpdate.ws Pfad: %DEPLOYMENTSHARE%\Scripts\ZTIWindowsUpdate.wsf

Ein Blick in das Skript zeigt, dass hier Registry-Werte erstellt werden.

blog_1

blog_1

Das Postdeployment führt dieses Skript aus, welches das Extended Windows Update Logging aktiviert . Extended Windows Update Logging erstellt ein detailliertes Log über den Update-Prozess. Aktiviert wird es mit dem Level-Eintrag: "3".

Dieser Registry-Eintrag ist verantwortlich dafür:

HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Windows\Update\Trace\Level", 3,"REG_DWORD

Dies resultiert in großen CBS.log und Windowsupdate.log Dateien, welche der Grund für die lange Wartezeit sind.

Zwei Lösungswege stehen uns hier zur Verfügung:

  1. MDT 2013 benutzen, welches diese Probleme nicht beinhaltet.
  2. Wir ändern das Skript ab:
blog_3

blog_3

Wir kommentieren alle Einträge aus die in Verbindung mit dem Registry Schlüssel:

HKLM\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\WindowsUpdate\Trace stehen.

Nun sollte die Updateinstallation ohne lange Wartezeit durchlaufen.