Quicktipp: Office 2016 Aktivierung geht verloren

Quicktipp: Office 2016 Aktivierung geht verloren

Die Office-Produktreihe bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten, alltägliche Arbeiten zu erleichtern. Vor der Verwendung muss in der Regel eine Aktivierung der Produkte durchgeführt werden. Leider kann es hierbei unter Umständen zu nicht nachvollziehbaren Problemen kommen, die Anwender, aber auch Administratoren verzweifeln lassen können.

Ein Beispiel hierfür ist die verloren gegangene Aktivierung von Office 2016.

Schwachstellen in der Hardware-Verschlüsselung bei SSDs gefunden

Schwachstellen in der Hardware-Verschlüsselung bei SSDs gefunden

Das von Microsoft angebotene Verschlüsselungsprogramm BitLocker ist von den bei SSDs gefundenen Sicherheitslücken in der Hardware-Verschlüsselung betroffen. Sicherheitsforscher der Radboud Universität in den Niederlanden haben diese in der Implementierung der Hardware-Verschlüsselung bei SSDs der Marken Crucial und Samsung gefunden.

Kontaktinformationen in Exchange

Kontaktinformationen in Exchange

Häufig kommen Kunden auf uns zu und möchten wissen, wie ihre User eigenständig Konto- bzw. Kontaktinformationen wie die Adresse des Büros oder die aktuelle Telefonnummer in Outlook hinterlegen können.
Leider können wir in diesen Fällen keine vollständig zufriedenstellende Antwort geben. Microsoft hat diese Funktion nämlich nicht in Outlook integriert. Änderungen an Kontoinformationen können ausschließlich online getätigt werden, was uns auch so in Outlook angezeigt wird.

Je nachdem, ob wir eine reguläre Exchange-Umgebung oder Exchange Online verwenden unterscheiden sich hier die URLs für den Web-Zugriff

Exchange Server 2019 ist jetzt verfügbar!

Exchange Server 2019 ist jetzt verfügbar!

Nach einer knapp viermonatigen Preview-Phase wurde am 22.10.2018 die finale Version des Exchange Servers 2019 von Microsoft veröffentlicht. Ab sofort kann sie im Volume Licensing Service Center [1] heruntergeladen werden.

Wichtigste Neuerungen: Zunächst einmal kann Exchange Server 2019 nur in Windows Server 2019-Umgebungen installiert werden. Ältere Windows Server-Versionen werden nicht unterstützt. Getreu dem Motto „Sicherheit geht vor“ wird jedoch empfohlen, anstelle der Desktop Experience von Windows Server 2019 die Core-Variante des Betriebssystems zu verwenden. In diesem Zusammenhang sind auch veraltete Verschlüsselungsverfahren deaktiviert worden.

Migration eines Domain Controllers von 2012R2 auf 2016 - Teil 5 FSMO-Rollen

Migration eines Domain Controllers von 2012R2 auf 2016 - Teil 5 FSMO-Rollen

Im Folgenden werden wir uns anschauen, wie wir FSMO-Rollen von Windows Server 2012R2 auf Windows Server 2016 migrieren können.

Migration eines Domain Controllers von 2012R2 auf 2016 - Teil 2 Windows Server 2016

Migration eines Domain Controllers von 2012R2 auf 2016 - Teil 2 Windows Server 2016

Nachdem wir im vorherigen Blogeintrag unseren Forest und die Domain vorbereitet haben, müssen wir nun die Domain Controller Rolle auf den Windows Server 2016 hinzufügen.

Windows 10 - 1809

Windows 10 - 1809

Eine neue Windows 10 Version wurde am 2. Oktober 2018 von Microsoft veröffentlicht. Wir sind mittlerweile bei Version 1809 angekommen, die auf den Namen Redstone 5 hört und einige Neuerung mit sich bringt, welche in diesem Beitrag vorgestellt werden sollen. Doch mit dem neuen Update kommt auch ein gravierender Fehler, der Microsoft zwang, die Auslieferung des Updates am 6. Oktober wieder zu stoppen. Nutzer berichten, dass beim Einspielen des Updates persönliche Daten gelöscht werden. Was genau beim Beziehen des neuen Updates beachtet werden muss, um Datenverluste zu vermeiden, wird in diesem Blogbeitrag aufgezeigt.

Migration eines Domain Controllers von 2012R2 auf 2016 - Teil 1 Vorbereitung

Migration eines Domain Controllers von 2012R2 auf 2016 - Teil 1 Vorbereitung

In diesem Blogbeitrag befassen wir uns mit der Migration eines Domain Controllers von 2012 R2 auf 2016.
Da unsere Blogbeiträge bezüglich Migrationen dankend angenommen werden wollen wir diese weiterführen, um Unterschiede bzw. Konstanten bei einer Migration aufzuzeigen.

SQL Server Agent und die Automatisierung von SQL Server Backups

SQL Server Agent und die Automatisierung von SQL Server Backups

Bei der Verwaltung von Microsoft SQL Server Instanzen treten häufig Aufgaben auf, die in regelmäßigen Zeitabständen durchgeführt werden sollten. Ein Beispiel hierfür ist die automatische Erstellung von Backups der Datenbanken. Ein Werkzeug, um Aufgaben in SQL Server zu automatisieren, stellt der Dienst „SQL Server Agent“ dar. Dieser vorinstallierte Dienst ist standardmäßig deaktiviert und muss vor der Verwendung explizit gestartet werden.

Quicktipp: SharePoint Online und OneDrive for Business Dokumente lokal bearbeiten

Quicktipp: SharePoint Online und OneDrive for Business Dokumente lokal bearbeiten

Wer SharePoint Online oder OneDrive for Business in der Deutschland-Cloud verwendet, dürfte wahrscheinlich folgendes Problem kennen: Man möchte ein Dokument bearbeiten, möchte aber lieber die lokale Officeanwendung anstelle der Office Online-Variante verwenden. Aus diesem Grund existieren in Office Online der Button „In <Office Programm> bearbeiten“ (wir nehmen für unser Beispiel PowerPoint), der Powerpoint lokal öffnet. Sollte man seinen Microsoft Account noch nicht mit der lokalen Office Installation verknüpft haben, öffnet sich nun die Anmeldeaufforderung.